Hausmittel gegen Rückenschmerzen

Unter Rückenschmerzen leiden eine große Zahl an Deutschen. Die Gründe sind oft eine einseitige Belastung des Rückens, mangelnde Bewegung und der Büroalltag im Schreibtischstuhl.

Hausmittel gegen Rückenschmerzen
Hausmittel gegen Rückenschmerzen, Quelle: Flying DutchJan via Wikipedia

Einfach Hausmittel gegen Rückenschmerzen können da eine Lösung bieten.

Man muss vor allem auch ander Rückenmuskulatur anfangen und diese stärken, wir stellen hilfreiche Übungen vor.

1. Rücken Übungen
2. Vorbeugung gegen Rückenschmerzen
3. Heiße Rolle
4. Bücher und weitere Tipps

Vermeiden Sie einseitige Körper- und Sitzhaltungen, einseitige Tragelast und stärken Sie Ihre Muskulatur, dann steht einem gesunden Rücken nichts im Wege.

1. Rückenübungen

Zunächst sollten Sie versuchen, die Ursache für die Rückenschmerzen zu suchen und abzuschalten. Bewegung und gezieltes Stärken der Rückenmuskulatur sollten folgen.

Übungen gegen Nackenschmerzen und Rückenverspannungen

Ein regelmäßiges Training für den Rücken ist ein wichtiger Anfang, um die Rückenschmerzen zu beheben. Mit gezieltem Training kann die Rückenmuskulatur behandelt werden. Einige Übungen für die Rückenmuskulatur können Sie aus dem folgenden Video entnehmen.

2. Vorbeugung gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen lassen sich in erster Linie durch Vermeiden von zu hoher Belastung vermeiden. Der Rücken sollte als nocht durch zu schweres Heben indem man den Rücken nicht überstrapaziert, also zu Schweres Heben usw.

Der Rücken muss gestärkt werden, damit er fit für den Alltag ist. Mir Rückentraining kann man zunächst die Muskeln im Rücken stärken, dadurch kann der Rücken Stöße und einseitige Belastung abfedern und ist nicht so anfällig für Bandscheibenvorfälle. Dies gilt für alle Muskeln, es müssen stets beide Partien (Sympathikus und Parasympathikus) eines Muskels trainiert werden und nicht zu einseitig.

Richtiges Sitzen und Schlafen

Im Büro oder zu Hause beim Essen, wir verbringen viel Zeit in der sitzenden Position. Richtiges Sitzen und Auflockerungs- und Entspannungsübungen können auch Hausmittel gegen Rückenschmerzen sein. Aufrechtes Sitzen und wenn möglich ab und an und die Sitzhaltung verändern, damit der Rücken nicht zu einseitigen Belastungen ausgesetzt wird.

Es gibt durchaus Büromaterial, das ergonomisch geformt ist, Sitzbälle, aufrechtes Sitzen, höhenverstellbare Arbeitstische etc. Ihrer Gesundheit zu Liebe sollten Sie die Ausgaben für eine gute Matratze, ergonomisches Arbeitsmaterial etc. nicht scheuen. Dazu gehört beispielsweise ein höhenverstellbarer Tisch – als Aufsatz, elektrisch oder mechanisch, wie hier aufgeführt – passend geformte Stühle und auch mal ein Spaziergang in der Mittagspause.

3. Heiße Rolle – gegen Verspannungen

Tränken Sie ein Handtuch mit heissem Wasser (es sollte noch angenehm sein, ca. 40° C – 45° C) und legen es auf die verspannte Rückenregion bzw. um den Nacken. Die Wärme wirkt angenehm und kann Verspannungen lösten.

4. Bücher und Selbsthilfe Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können auf Dauer wirklich belasten. Bei ein- bis zweitägiger Belastung ist es schon schmerzhaft und mehr als lästig. Halten die Rückenschmerzen trotz Training und anderen Maßnahmen an, sollten Sie einen Orthopäden aufsuchen und professionelle Massagen oder ähnliche Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. In Büchern zu Rückenschmerzen können Sie weitere Ratschläge bekommen.

Hausmittel gegen Reisekrankheiten – Reiseapotheke

Reiseapotheke
Reise, Quelle:Stefan Kühn via Wikipedia

Hausmittel gegen Reiseapotheke stellen sicher, dass der Urlaub kein jähes Ende findet und Erholung und Spaß bietet. Häufige Krankheiten unterwegs sind hervorgerufen durch Klimaanlagen und den Temperaturabsturz, das fremde Essen oder die fremde Tier- und Pflanzenwelt.

Ganz nach Reiseort sollten benötigte Medikamente für die Reiseapotheke eingekauft werden, hier finden Sie eine Reiseapotheke Checkliste. Bedenken Sie, dass Impfungen vorgenommen werden müssen und diese teilweise erst nach der dritten Verabreichung aktiv sind.

Vorbereitung für den Urlaub

Tipps zum Thema Impfungen im Urlaub und alles was es aus gesundheitlichen Gesichtspunken noch zu beachten gibt, können Sie im Internet auf der Webseite des auswärtigen Amtes oder bei einem Reisearzt erfahren. Wesentliche Informationen rund um die Gesundheit im Urlaub können Sie auch den folgenden Videos entnehmen.

Hausmittel gegen Durchfall

Hausmittel gegen Durchfall
Magen-Darm Trakt, Quelle:User:BMK / LadyofHats via Wikipedia

Ursachen für Durchfall können vielfältig sein. Damit der lästige Drang zur Toilette gestoppt werden kann können wir Ihnen unterschiedliche Hausmittel empfehlen. Die Hausmittel schonen den Magen und entziehen dem Nahrungsbrei das Wasser.

Zunächst sollte unterschieden werden, tritt der Durchfall auf, weil etwas sehr scharfes, fettiges o.ä. Essen verzehrt wurde oder liegt die Ursache in einem Darmerreger.

Zur ersten Linderung und empfehlen sich einige Hausmittel:

1. Ursachen und Nebenwirkungen
2. Vorbeugen
3. Hausmittel gegen Sodbrennen
4. Anti Sodbrennen Produkte
5. Fazit

Plötzlicher Durchfall wird von Bakterien hervorgerufen und endet in aller Regel nach der Darmentleerung und es tritt rasch Besserung ein. Bei Durchfall der mehr als 1-2 Tage anhält sollten Sie ärztliche Beratung aufsuchen.

1. Durchfall Ursachen

Sollte der Durchfall plötzlich kommen liegt das in den meisten Fällen an Bakterien, die Ihren Darm daran hindern seine Arbeit auszuführen. Üblicherweise ist der Spuk vorbei, wenn der Darm komplett entleert ist. Sollte der Durchfall länger anhalten, sollte man vielleicht einen Arzt aufsuchen. Übrigens: Auch gewisse Nahrungsmittelhersteller geben an, dass bei übermäßigem Verzehr ihrer Produkte Durchfall auftreten kann. Das kann zum Beispiel bei einigen Iso-Drinks oder sehr scharfem Essen der Fall sein.

Durchfallerkrankungen sind in Deutschland meist dadurch bedingt, dass etwas Falsches gegessen wurde, zu viel Alkohol etc. Im Ausland kann dies jedoch anders sein. Deshalb sollte man auch andere Infektionsursachen in Betracht ziehen. Meist wird es aus Mangel an Hygiene hervorgerufen, es kann aber auch an Würmern etc. liegen. Aus diesem Grund darf auch in der Reiseapotheke kein Mittel gegen Durchfall fehlen. Die gängigsten Medikamente gegen Durchfall sind Kohletabletten, es gibt jedoch auch exotische Heilmittel aus Asien, die vor Ort oft besser auf die vorherrschenden Magen Darm Erkrankungen abgestimmt sind. Die Ursache der Durchfall-Erkrankungen liegt gerade bei Auslandsreisen in den ungewohnten Gerichten und Gewürzen oder aber der mangelnden Hygiene.

Durchfall und anderen Magen Darm Erkrankungen kann man Vorbeugen, indem man auf eine schonende Ernährung setzt. Ausgewogen, nicht zu viel, nicht zu scharf und stets gar. Eine ballaststoffreiche Ernährung und auch rohes Obst und Gemüse darf nicht fehlen, sollte aber vor dem Verzehr gut gewaschen werden.

2. Vorbeugende Maßnahmen

Gerade auf Reisen kann man auch ein paar Maßnahmen treffen, damit der Urlaub nicht wegen Durchfall zum Desaster wird. Besonders in fernen Reiseländern ist der Speiseplan ungewohnt, deshalb anbei ein paar Tipps für eine Reise ohne Durchfall

  • Stellen Sie Ihren Magen schonend auf die neue Ernährung um und essen Sie keine abenteuerlichen Speisen, sonst könnte Ihr Magen rebellieren
  • Meiden Sie kleine Straßenimbisse, oft lässt die Hygiene zu wünschen übrig und Öl wird sehr lange zum frittieren verwenden und stellt eine der Hauptinfektionsquellen dar.
  • Rohes Obst und Gemüse gut abwaschen und nicht zu viel davon verzehren
  • Achten Sie auf die Schärfe („leicht scharf“ bedeutet in Indien etwas anderes als in Deutschland)
  • Zur Sicherheit sollten Kohletabletten und ein paar Hausmittel gegen Durchfall in das Reisegepäck.

3. Hausmittel gegen Durchfall

Nach dem ersten Durchfall sollten Sie mit einer Bestandsaufnahme beginnen. Haben Sie noch andere Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen? Welche Ursachen könnte der Durchfall haben?

Sollte es einen wirklich schlimm erwischen, kann direkt ein Arzt aufgesucht werden. Als erste Maßnahmen empfiehlt sich auch eine Elektrolyt-Lösung zu trinken und einige Heilmittel einzunehmen.

  • Kohletabletten werden häufig bei Durchfall eingesetzt, denn das überflüssige Wasser wird besser entzogen und der Stuhlgang wird wieder festern.
  • Die gleiche Wirkung kann man auch mit anderen Mitteln erreichen, Flohsamen binden ebenfalls viel Wasser (das lässt sich bei einem Test mit einem Glas Wasser leicht veranschaulichen), auch mit Heilerde lassen sich solche Effekte erzielen.
  • Bei der Ernährung sollte man auch ansetzen und eine Karottensuppe zu such nehmen oder einen Apfel reiben und gemeinsam einem Müsli-Mix (Haferflocken und andere ballaststoffreichen Zutaten) essen.

4. Natürliche Anti-Durchfall Produkte

Wie oben bereits aufgeführt, gibt es einige Hausmittel gegen Durchfall, die Abhilfe versprechen. Kohletabletten, Floshamen, Heilerde, Milch, Karottensuppe, geriebener Apfel sowie eine schonende Ernährung. Ergänzende Heilmittel können Sie auch online bestellen.

5. Fazit

Durchfall liegt in aller Regel an einem bakteriellen Magen-Darm Infekt oder an falschem Essen, zu scharf, zu fettig etc. Bei wieder kehrdem Durchfall können andere Ursachen in Frage kommen, hierbei helfen Die Hausmittel nicht.

Gelegentlicher Durchfall kann jedoch mit geeigneten Hausmitteln behoben werden. Achten Sie dabei darauf, Ihren Nährstoff-Haushalt mit Zucker, Salzen und Mineralien wieder aufzufüllen.

Hausmittel gegen Sodbrennen

Hausmittel gegen Sodbrennen
Magen Darm Trakt, Quelle:Indolences via Wikipedia

Gelegentliches Sodbrennen tritt meist in Verbindung mit fettigem Essen, Alkohol, Zigaretten und Co. auf. Dabei wird das unangenehme Brennen durch Magensäfte in der Speiseröhre hervorgerufen. In diesem Beitrag finden Sie Informationen über Sodbrennen und natürliche Hausmitteln.

1. Ursachen von Sodbrennen
2. Vorbeugen
3. Hausmittel gegen Sodbrennen
4. Anti Sodrbennen Produkte
5. Fazit

Alkohol, Nikotin und Übergewicht erhöhen das Risiko, an Sodbrennen zu leiden. Auch schwangere Frauen sind häufig getroffen, da das Baby gegen den drückt. Gelangt die Magensäure in die Luftwege, kann es zu Nasennebenhöhlenentzündungen, Heiserkeit oder Bronchitis führen.

Die Ursachen

Meist sind die Ursachen offensichtlich, zu viel getrunken, gegessen oder geraucht. Die Ursache von Sodbrennen liegt im Versagen des Verschließmechanismus zwischen der Speiseröhre und dem Mageneingang. Der saure Magensaft kann dadurch in die Speiseröhre fließen und verursacht den heftigen Schmerz.

Bei Frauen tritt Sodbrennen häufig in der Schwangerschaft auf. Da man gerade während der Schwangerschaft den Einsatz von Medikamenten vermeiden möchte, kann hier besonders Kamillentee und Milch empfohlen werden. In rohen Kartoffeln ist Solanin enthalten, eine leicht giftige chemische Verbindung (die beim Kochen zerstört wird).
Häufig auftretendes Sodbrennen sollten Sie unbedingt von einem Arzt untersuchen lassen. Die Folgen von häufigem Sodbrennen können weitreichend sein, bis hin zu einem Tumor. Wenn Sie sich weitere Informationen über die Ursachen von Sodbrennen erfahren möchten, welche Abläufe im Körper zum sauren Aufstoßen führen, könnte dieses Video für Sie interessant sein:

Vorbeugen

Sodbrennen kann bereits durch einen ausgesuchten Speiseplan verhindert oder eingedämmt werden. Scharfe Gewürze wie Chili, Pfeffer oder Senf und alkoholische Getränke sollten gemieden werden. Auch Weißmehlprodukte und Rohkost können eine Übersäuerung hervorrufen. Umso bekömmlicher sind dagegen gegartes Gemüse und Kartoffeln. Hilfreich ist außerdem, einen Keil unter das Kopfkissen zu legen, damit der Oberkörper höher liegt und der Magensaft nicht aufsteigen kann.

Bewegung kann die Verdauung anregen und sich damit lindernd auf das Sodbrennen auswirken, ein kleiner Spaziergang nach dem Essen kann Wunder wirken.

Natürliche Hausmittel Sodbrennen

Eine Reihe von Hausmitteln haben sich bei der Linderung von Sodbrennen als nützlich erwiesen. Bei akuten Problemen kann man mit einem Glas lauwarmer Milch kurzfristige Abhilfe schaffen. Kartoffelsaft aus dem Reformhaus bindet die überschüssige Säure, zur Not kann auch ein kleines Stückchen rohe Kartoffel gekaut werden (Aber nur ein kleines Stück, da rohe Kartoffeln leichte Gifte enthalten siehe oben).

Gute Effekte erzielen auch täglich genossener frisch gepresster Karottensaft, Sellerie als Beilage zu Gerichten und Tausendgulden-Kraut-Tee. Vor dem Essen hilft es, ein Glas Wasser vermischt mit einem Teelöffel Heilerde zu trinken. Auch ein Teelöffel Apfelessig in Wasser ist ein gutes Mittel. Kamillentee ist ebenfalls ein gern gewähltes Hausmittel, ebenso wie ein Milchbrei mit Haferflocken oder zerdrückten Mandeln.

Kamillentee eignet sich auch als Rollkur, die über mindestens eine Woche hinweg angewendet wird. Dazu werden zwei oder mehr Tassen Tee in langsamen Schlucken getrunken, während man sich dazwischen auf den Rücken und auf die Seiten legt. Ziel ist es, die Magenschleimhaut von allen Seiten mit dem beruhigenden Kamillentee zu benetzen.

Anti Sodbrennen Produkte

Gute Tipps, wie der Speiseplan schonend gestaltet werden kann, damit Sodbrennen und andere Magen Darm Unbefindlichkeiten vermieden werden können finden Sie auch in unten aufgeführten Ratgeber Büchern.

Natürliche Heilmittel wirken sich ebenfalls positiv auf das lästige Brennen aus, neben bekannten Mitteln, wie Kamille, gibt es viele weitere Naturmittel mit wohltuender Wirkung.

Fazit

Als schnell wirksames Sodbrennen Hausmittel sollten Sie ein Glas Milch trinken oder aber sanfte Tees. Auf keinen Fall sollten Alkohol oder Säfte getrunken werden. Auch Zigaretten oder fettige Speisen sollten vermieden werden, gerade zu später Stunde.

Bei Problemen mit dem Einschlafen, sollten Sie sich möglichst so hinlegen, dass der Magensaft nicht die Speiseröhre hochsteigen kann, also auf dem Rücken mit einem Kissen im Nacken (Idealerweise Keilförmige Kissen). Bei gelegentlichem Sodbrennen sorgen die natürlichen Sodbrennen Hausmittel in aller Regel rasch für eine Linderung und machen den Einsatz von Arzneimitteln unnötig. Häufiges oder andauerndes Sodbrennen benötigt eine ärztliche Untersuchung.

Hausmittel gegen Halsschmerzen

Hausmittel gegen Halsschmerzen
Halsschmerzen, Quelle: FotoFyl / Erifyli Tsavdari via Wikipedia

In erster Linie treten Halsschmerzen bei Erkältungen, als Begleiterscheinung auf. Die Ansteckung erfolgt in aller Regel über die Tröpfcheninfektion oder durch die Aufnahme über das Essen, ungewaschene Hände etc.

Einige Halsschmerz Hausmittel helfen besonders gut:

1. Gurgeln von Tee
2. Umschläge
3. Ingwer
4. Anti-Halsschmerz Produkte
Fazit

Allgemein sollte man sich schonen und dafür sorgen, dass man es warm hat. Tee und ein Halstuch sollten deshalb ständige Begleiter werden und ganz wichtig ist auch viel zur trinken.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Halsschmerzen sind auch, die Raumluft stets feucht halten und Füße und Hals nicht auskühlen lassen.

1. Gurgeln von Tee

Gurgeln von desinfektionierenden Mitteln (beispielsweise Alkohol) lässt den Schmerz abklingen und tötet Baktieren ab und hilft kurzfristig.

Angehnehm, wärmend und heilsam ist das Gurgeln mit Kamillentee. Außer der Kamille kann auch Salbei verwendet werden, der zu Tee gekocht wird. Jede Stunde wird ein viertel Liter Tee zum Gurgeln verwendet. Gerade zum Gurgeln gibt es verschiedene Tees und Öle, auch exotische, wie Teebaumöl aus Australien. Diese einfachen Methoden sollten so lange fortgesetzt werden, bis Linderung eintritt, was schon nach ein paar Tagen erfolgen sollte.

2. Heilende Substanzen durch Umschläge

Die Halsschmerzen können auch von außen mittels Umschlägen bekämpft werden. Bewährt sind auch Umschläge mit heißem Schweineschmalz. Das Schweineschmalz wird erhitzt und verflüssigt dadurch, anschließend wird ein Leinentuch damit getränkt. Dieses Tuch wird nun so heiß wie möglich um den Hals gelegt und mit einem Schal abgedeckt und über Nacht so getragen. Auch mit warmem Quark können solche Umschläge gemacht werden, der dann über Nacht Giftstoffe aus dem Hals entzieht. Gekochte heiße Kartoffeln können auch in die Umschläge kommen.

Bei der Linderung der Halsschmerzen mit Hausmitteln sollte nach 3 bis 4 Tagen Linderung eintreten. Wenn keine Linderung zu spüren ist, sollte der Kranke den Weg zum Arzt nicht scheuen.

3. Ingwer

Ingwer ist ein Naturheilmittel, das auch oft Bestandteil von leckeren Speisen ist. In Afrika wird es für eine Vielzahl von Krankheiten eingesetzt und ist Heilmittel beliebt. Bei Halsschmerzen erweist sich Ingwer wieder mal als Alleskönner. In Form von Tee oder einfach pur kann der Schmerz gelindert werden und die Wirkstoffe unterstützen den Heilungsprozess.

Ingwer ist in jedem Supermarkt zu finden und sollte ungefähr dreimal täglich eingenommen werden. Aber auch ein Tässchen Tee mehr oder weniger wird nicht schaden.

4. Anti Halsschmerz Produkte

In manchen Situationen hat man nicht die Zeit, sofort die Ursache zu bekämpfen, Termine, eine Hochzeit, die Kinder… In solchen Fällen sind Halsschmerztabletten
eine mögliche Hilfe. Die Tabletten, Spülungen und Co. lassen den Schmerz abklingen.

Fazit und weitere Informationen

Als Fazit kann gesagt werden, Gurgeln und oder Umschläge sind die preiswertesten und einfachsten Methoden, seine Halsschmerzen zu behandeln. Die gesunden und natürlichen Hausmittel sind in aller Regel ausreichend und verhelfen rasch zu Besserung.

Bei Halsschmerzen kann man es wie bei vielen Krankheiten zusammenfassen: Zum einen die Vorbeugung und zum anderen die Vermeidung von Erkrankungen. Vorgeugung sieht so aus, dass man einfach seine Abwehrkräfte stärkt indem man sich mit viel Obst und Gemüse ernährt. Auch in den Wintertagen ist es notwendig sich mit Bewegung und Zeit an der frischen Luft fit zu halten und seinen Kreislauf in Schwung zu halten.

Vermeiden kann man Halsschmerzen mit der richtigen Kleidung. Warme Kleidung, Halstücher, Schals und Mützen sind wichtig um gefährdete Stellen warum zu halten und die Erkältung gar nicht erst zu zu lassen. Halsschmerzen Hausmittel können auch bei anderen Erkältungssymptomen zum Einsatz kommen und den Körper und die Gesundheit fördern.

Hausmittel gegen Erkältung

Wenn Grippeviren und Erkältungssymptome in der kalten Jahreszeit ihr Unwesen treiben und Menschen sich vorwiegend in überheizten und geschlossenen Räumen ein Stelldichein liefern, ist niemand vor grippalen Infekten gefeit.

Hausmittel gegen Erkältung
Erkältung und Grippe, Quelle: Mikael Häggström (derivative work: Julian Mendez) via Wikipedia

Hausmittel gegen Erkältung:
1. Halsweh
2. Fieber
3. Gliederschmerzen
4. Husten
5. Kopfschmerzen
6. Allgemeine Tipps
7.Medikamente zur Besserung
Fazit

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten um Erkältungen zu Leibe zu rücken. Hausmittel gegen Erkältung stellen eine wertvolle Alternative zu schulmedizinischer und pharmazeutischer Therapie dar.

Ob Husten, Schnupfen, Heiserkeit, gegen jedes mehr oder weniger unliebsame „Wehwehchen“ gibt es über viele Generationen überlieferte Hausmittel als Alternativen zu Arzneimitteln.

Hausmittel gegen Erkältungssymptome

Zu den klassischen Symptomen einer Erkältung oder eines grippalen Infektes zählen Halsweh, Fieber, Muskel-, Glieder- und Gelenkschmerzen, Husten und Schnupfen. Begleitend können auch Kopfweh und Schlafstörungen auftreten.

1. Halsweh

Ganz oben auf der Skala der effektiven Hausmittel gegen Halsschmerzen stehen das Gurgeln mit Meersalz und das Trinken von Fenchel- Kamillen- und Salbeitee, um die restlichen Halsareale zu umspülen. Fencheltee wirkt schleimlösend, Kamille hat eine entzündungshemmende Wirkung und Salbeitee hemmt Entzündungen und desinfiziert den Rachenbereich. Zusätzlich positiv wirkt eine Inhalation aus heißem Wasser und denselben Zusätzen (Kamille, Salbei,…). Beliebt gegen Halsschmerzen ist auch die klassische heiße Milch mit Honig.

2. Fieber

Ein berühmtes Hausmittel gegen Fieber stellen Wickel dar. Hier kann mit Essig-Wickeln oder auch Wasser-Wickeln (aus Wasser bis in Höhe des Beckens geeignet) gegen die erhöhte Temperatur vorgegangen werden. Zusätzlich kann die Stirne mit einem kalten Lappen gekühlt werden, das senkt die Temperatur extra. Thymian und Lindenblüten aufgekocht, helfen des Weiteren um das Fieber in den Griff zu bekommen.

3. Muskel- und Gliederschmerzen

Fast jeder Fieberschub stellt sich gepaart mit Gliederschmerzen ein. Dieser Schmerzform kann mit körperlicher Schonung, kühlen Wickeln, viel Schlaf und Ruhe, sowie Kräutern in Form von Lindenblüten und Heublumen entgegengewirkt werden.

4. Husten

Der Erkrankte sollte als Basis zur Hustenlinderung auf eine hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumlichkeiten achten, was durch das Aufstellen eines Luftbefeuchters oder das Aufhängen eines feuchten Tuches erzielt werden kann. Auch bei Husten helfen das Trinken und Inhalieren von Fenchel, Salbei und Kamille, da sie sich schleimlösend und entzündungshemmend auswirken. Dem nächtlichen Einreiben von Brust und Rücken mit Topfen/Quark oder Gänseleberschmalz wird eine hustenlindernde Wirkung nachgesagt und sind Teil der Hausmittel gegen Erkältung.

5. Kopfweh und Schlafllosigkeit

Das Grippe-Begleitsymptom Kopfweh kann wirksam mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr (bei Fieber mehrere Liter), Schonung, dem Trinken von aufgekochten Wacholderbeeren und Eukalyptusöl (auf Schläfen sowie Trinken) zum Erliegen gebracht werden.

Gegen Schlafstörungen, welche ebenso oftmalig begleitend auftreten, kann durch Linderung der ursprünglichen Symptome, ausreichende Lüftung des Schlafraumes, Beachten der Luftfeuchtigkeit, aber auch zureichende Wärmemaßnahmen (beispielsweise das Tragen von Wollsocken) vorgegangen werden. Auch Nikotin und Alkohol oder das späte Trinken von Kaffee kann Schlafstörungen herbeiführen.

6. Allgemein Tipps gegen Erkältung

Grundsätzlich ist das Rauchen zu vermeiden und auf genügend Frischluftzufuhr (sofern sie nicht zu kalt ist) zu achten, sonst helfen auch keine Hausmittel gegen Erkältungen. Eine weitere Benimmregel ist das Erhalten von warmen Füßen, denn ein Absinken der Fuß-Temperatur führt zu einer Minderdurchblutung der Schleimhäute und ermöglicht den Keimen eine neue Vermehrung!

7. Medikamente bei Erkältungssymptomen

Die meisten Grippen und Erkältungen kann man mit Hausmitteln und rezeptfreien Medikamenten behandeln. Risikogruppen (Kinder, alte Menschen, bereits kranke Menschen) sollten sich vor dem Einbruch einer Grippewelle impfen.

Bei gesunden Menschen kann man aber gewöhnliche Erkältungen innerhalb von rund einer Woche los werden. Wichtig ist dabei genügend Ruhe sowie ein paar Erkältung Hausmittel. Aber manchmal geht es nicht anders und man muss rasch fit werden.

Dazu werden häufig Medikamente gegen Erkältung eingesetzt, diese helfen in aller Regel auch. Man muss sich nur stets bewusst sein, dass nicht die Ursache, sondern nur die Wirkung der Erkältung behoben werden.

Fazit – Was hilft?

Hausmittel als Therapiemethoden gegen Erkältungssymptome gibt es vieler Art. Es beginnt bei der Vorsorge: Stichwort gesunde Ernährung sowie Sport. Natürlich kann man sich trotzdem eine Erkältung einfangen, dann helfen aber oft schon einfach Methoden, wie Tees und Inhalationsmethoden sowie die oben aufgeführten Hausmittel gegen Erkältungen.

Als Therapielänge von Hausmitteln gegen Erkältung wird dieselbe Therapiedauer genannt, welche auch teure Arznei nach sich zieht. Hausmittel helfen obendrein das Budget zu schonen und eigenen sich zudem für Menschen welche keine Medikation einnehmen dürfen, wie beispielsweise Schwangere und stillende Mütter.

Gute Besserung!

Erkältungen sind mit einer guten Vorbereitung zu vermeiden. Viele oft ungenutzte Erkältung Hausmittel sind günstig und lassen verhelfen rasch zu einer Verbesserung. Das kann auch mal eine Saune sein! Auch bei leichtem Schnupfen kann man hierbei rausch Linderung erfahren. Dabei ist es aber zu unterlassen, während man richtig krank ist in die Sauna zu gehen. Das könnte den Kreislauf überlasten.

Auch eine warme Kleidung im Winter oder in gefährdeten Bereichen, wie beispielsweise in einem Flugzeug ist zu empfehlen und kann eine Erkältung vermeiden. Abends ein Tee ist wohltuend und kann Körper sanft von Innen heraus wärmen.